• Übersicht
  • Reiseroute
  • Inklusivleistungen
  • Zusatzkosten

Tansania Safari und Sansibar

TANSANIA RUNDREISE VON MOSHI BIS STONE TOWN

14 Tage Tansania: vom Fuße des Kilimanjaros zu den Stränden Sansibars. Und dazwischen? Ganz viel Safari-Gefühl, endlose Savanne und eine Fülle an Tieren. Komm mit auf eine Reise zu den schönsten Nationalparks im Norden Tansanias und entdecke obendrein die alltäglichen Freuden.

Safari-Höhepunkte

Tansania Rundreise ab Moshi

Legende: F = Frühstück; M = Mittagessen; A = Abendessen

Reiseroute

Tag 1

Jambo, Tansania!

Dein Fahrer empfängt dich am Kilimanjaro International Airport und bringt dich zu deiner Unterkunft in Moshi. Je nach Ankunftszeit kannst du das quirlige Städten auf eigene Faust erkunden oder im Garten des Hotels entspannen. Gern bin ich dir beim Gestalten des Tagesprogramms behilflich. (keine Mahlzeiten enthalten)

Tag 2

Eine Tasse Kaffee in Materuni

Nach dem Frühstück geht es hinauf zu den grünen Ausläufen des Kilimanjaros. Auf 1800 Meter im Dorf Materuni erfährst du alles über die Kaffeetradition der Chagga, jenem Stamm, der am Kilimanjaro heimisch ist. Vom Strauch bis zur perfekten Tasse Kaffee, packst du mit an. Denn ohne Fleiß kein Kaffee! Anschließend begeben wir uns auf eine zu-Fuß-Tour entlang der Hügel. An klaren Tagen genießt du den weiten Blick bis ins Tal nach Moshi. Die Flora ist so bunt, wie die Häuschen, die wir durchqueren. Avocado- und Mangobäume, Maracuja-Sträucher und Bananenstauden sowie Eukalyptus, sie alle haben ihren festen Platz am Kilimanjaro. Wenn du magst, kannst du dich bei Erreichen des Materuni Wasserfalls im Kilimanjaro Schmelzwasser erfrischen. Am Abend, wenn du möchtest, probierst du dich durch die einheimische Küche in einem der Restaurants in Moshi (optional). (FM)

Tag 3

Typisch Afrika am Tarangire-Fluss

Wir starten zeitig in Richtung Tarangire Nationalpark. Unterwegs passieren wir den Mount Meru, Tansanias zweithöchstem Berg und die geschäftige Stadt Arusha. Der Nationalpark wird das Safari-Feeling in dir wecken. Die Landschaft ist so typisch Afrika, wie du sie dir erträumt hast: Weite Savanne und urige Affenbrotbäume, durch deren Mitte die Lebensader der Tarangire Fluss fließt. Mal schauen, was dir auf deiner ersten Pirschfahrt in Tansania begegnet! Vielleicht eine Herde der parkberühmten Elefanten, oder Löwen, Zebras und Giraffen? Am Nachmittag erreichen wir das Camp in Mtu wa Mbu, wo das Abendessen schon auf uns wartet. (FMA)

Tag 4

Auf Besuch in der Serengeti

Wir reisen weiter und nehmen die malerische Route entlang des Ngorongoro Hochlandes in die berühmte Serengeti. Und an der letzten Biegung zeigt sie sich dir: die unendliche Weite. Da kann einem schon der Atem stocken, würdest du bitte dennoch Luft holen? Unser Picknick-Lunch nehmen wir an einer der vielen Steinformationen ein. Auf der Fahrt zum Camp halten wir Ausschau nach den Bewohnern der Serengeti. Wer sich wohl alles zeigen wird? Nach einem schmackhaften Abendessen sinkst du zu den Naturgeräuschen in den Schlaf. (FMA)

Tag 5

Den Raubkatzen auf der Ferse

Vor dem Sonnenaufgang brechen wir auf zu einer ganztägigen Tour durch die grenzlosen Weiten der Serengeti. Traumhaft das Panorama, wenn die Sonne die Savanne wachküsst und ein neuer Tag beginnt. Mal schauen, ob wir dem einen oder anderen Löwen, Leoparden oder Geparden in den Morgenstunden begegnen. Ist das eine Herde Gazellen dort vorn? Wo sie sind, kann die Raubkatze nicht weit sein. (FMA)

Tag 6

Naturkino am Kraterrand

Wir nutzen den Morgen zu einer weiteren Erkundungstour durch die Serengeti. Wir suchen nach jenen Tieren, die sich in den letzten beiden Tagen noch nicht gezeigt haben. Gegen Mittag verlassen wir diesen magischen Ort und fahren zu unserem Camp für die Nacht. Traumhaft direkt am Rand des Ngorongoro Kraters gelegen, genießt du hier das beste Naturkino. Mach es dir mit Popcorn gemütlich und beobachte die untergehende Sonne über dem Krater. Voller Vorfreude auf morgen sinkst du in den Schlaf. (FMA)

Tag 7

Hinab in Afrikas Garten Eden

Der Ngorongoro Krater wird dich verzaubern. Afrikas Garten Eden beheimatet so viele Tiere auf kleinstem Raum, dass du gar nicht weißt in welche Richtung du den Kopf zuerst drehen sollst. Zudem wohnen in dem Naturschutzgebiet einige der letzten Spitzmaulnashörner Ostafrikas. Die Vegetation so bunt, wie seine Bewohner – ist dieses Mini-Ökosystem ein wahres Juwel für Safari-Freunde. Am Abend erreichen wir einen alten Bekannten, unser privates Camp in Mto wa Mbu. (FMA)

Tag 8

Quer durch den immergrünen Wald

Der immergrüne Lake Manyara Nationalpark ist der ideale Zufluchtsort für eine Vielzahl an Tieren. Daher musst du richtig wachsam sein. Denn durch die dichte Vegetation haben die Tiere hier unzählige Verstecke. Neben der großen Pavian-Truppen, ist der Park vor allem für seine Elefanten und baumkletternden Löwen bekannt. Ein seltenes Vergnügen steht heute auf dem Programm: Du darfst den Safari-Truck im Park verlassen. Lass uns dein Adrenalin in Schwung bringen. Wie wäre es mit einem Spaziergang durch die Baumkronen auf dem “Treetop Walk” (optional) oder mit einer Runde Zip Lining in der Nähe des Parks (optional)? Am Abend erreichen wir Moshi, wo du die Safari mit deinem Guide in einem Pub bei einem traditionellen BBQ ausklingen lassen kannst (optional). (FM)

Tag 9

Mit dem Rad mitten durchs Leben

Genug im Auto gesessen, heute geht es auf's Rad. Mit einem leichten Fahrtwind radeln wir entlang der Innenstadt-Straßen stadtauswärts durch den Rau Forest zu den Reisfeldern vom Msaranga. Unterwegs bekommst du Einblicke in das Leben in Tansania. Kinder auf dem Weg zur Schule, kleine Marktstände und Shops, Kirchen und Moscheen. Unsere Lunchbox nehmen wir in einem kleinen Dorf vor Moshi ein und gönnen uns dazu ein kühles Bier, mit bei guter Sicht, Blick auf den Kilimanjaro. Der Nachmittag steht dir zur freien Verfügung. Vielleicht magst du noch ein paar Souvenirs für die Daheimgebliebenen auf einem der kleinen Kunstmärkte kaufen? Oder über den Central Market bei einem Stadtbummel schlendern? Vielleicht willst du aber auch einfach nur die Eindrücke der letzten Tage sacken lassen. Tu’ das wonach dir der Sinn steht. (FM)

Tag 10

Relaxen im Schatten von Palmen

Nach dem Frühstück heißt es Sachen packen, denn mit dem Flieger geht es nach Sansibar. Bei Ankunft in Stone Town heißt dich unser Fahrer willkommen und fährt dich zum Hotel im Norden der Insel. Wenn du magst, erkunde doch den kleinen Fischerort Nungwi auf einem Bummel. Nutze den Nachmittag und lerne dein Zuhause für die nächsten Tage besser kennen. (FA)

Tag 11-12

Glücksgenuss in Nungwi

Hallo Sonnenschein, hallo süßes Leben. Entspanne bei Reggae-Klängen und genieße das Leben in Nungwi. Am Strand findest du neben Glücksgenuss vor allem Erholung bis in die Zehenspitzen. Ein Blick aufs Meer reicht, um sich direkt zu verlieben. Die puderweiße Küste lädt zum Spazieren ein. Zudem bietet das Hotel eine Vielzahl an Aktivitäten und Ausflügen zu Wasser und zu Land an (optional). (FA)

Tag 13

Durch die Gassen Stone Towns

Heute bringt dich dein Fahrer nach Stone Town, dem kulturellen Herz von Sansibar. Auf dem Weg in die Inselhauptstadt bietet sich die Möglichkeit für einen Besuch einer hiesigen Gewürzfarm (optional). Stone Town ist ein Traum aus 1001 Nacht. Schnuppere dich durch die Düfte der Märkte und schlendere durch das Wirrwarr aus Gassen. Den besten Blick über die Stadt und den Hafen hast du von einer der Dachterrassen aus. Der nächtliche Street Food Market im Forodhani Garden rundet deinen Tag ab. (F)

Tag 14

Abschied nehmen von Tansania

Aller Abschied fällt schwer, trotzalledem heißt es heute kwaheri Tansania – auf Wiedersehen Tansania. Unser Fahrer bringt dich zum Flughafen von Stone Town, von wo aus du mit neuen Erinnerungen heimfliegst. (F)
  • Hinflug von Kilimanjaro Airport nach Sansibar
  • Alle (Flughafen)-Transfers im PKW
  • Wildnis-Safari im Allrad-Fahrzeug mit Hubdach
  • 8 Übernachtungen in Hotels (Hinweis: Sollten einzelne Unterkünfte nicht verfügbar sein, wird eine gleichwertige Alternative gebucht)
  • 5 Übernachtungen im 2-Personen-Zelt mit Matratze ODER in (Zelt-)Lodges auf Safari (Hinweis: Sollten einzelne Unterkünfte nicht verfügbar sein, wird eine gleichwertige Alternative gebucht)
  • 13x Frühstück, 8x Mittagessen (teilweise als Lunch-Paket, lokales Mittagessen), 8x Abendessen
  • Pirschfahrten und Aktivitäten wie beschrieben
  • Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder
  • Trinkwasser während der Pirschfahrten
  • Erfahrener englischsprachiger Safari-Guide
  • Internationaler Linienflug
  • Visum Tansania pro Person ca. 50 USD (Stand: März 2020)
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Deutschsprachiger Safari-Guide
  • Eigener Schlafsack für Camping-Safari 
  • Serengeti Ballonsafari (Aufpreis: 500 USD pro Person)
  • Treetop Walk in Manyara (Aufpreis: 50 USD pro Person)
  • Zip Lining nähe Manyara (Aufpreis: 65 USD pro Person)
  • Spice Tour Sansibar (Aufpreis: 45 USD pro Person)